Jolanda Aegerter

Jolanda AegerterJolanda Aegerter ist diplomierte Krankenschwester AKP und seit März 2004 bei Dr. Gut tätig.

Meine Wurzeln liegen im Berner Oberland, beim „Vogel-Lisi“. Dort durfte ich mit neun älteren Geschwistern auf einem kleinen Bauernbetrieb aufwachsen und die Tier-, Pflanzen- und Bergwelt hautnah erleben. Ich schätze die Natur sehr und staune so oft über die Wunder der Schöpfung.

Bewegung im Freien, Garten, Blumen, kreatives Wirken, gemeinsame Zeiten mit meiner wundervollen Tochter und mit Freunden sind mir sehr wichtig und eine enorme Bereicherung. Singen ist meine grosse Leidenschaft, ob alleine, im Gospelchor, Worshipband, Musical oder ein Jodel.

Seit 11 Jahren ist die Innerschweiz mein Zuhause, wo ich mich umringt von Berggipfeln, Feldern und Seen sehr wohl fühle.

Beruflicher Werdegang

Nach der Primar- und Sekundarschule in Adelboden besuchte ich 1991 die Vorschule für Pflegeberufe in Spiez. Nach Spitalpraktikum und Welschlandaufenthalt startete ich die Ausbildung zur Krankenschwester der Allgemeinen-Kranken-Pflege AKP in Interlaken und konnte 1994 das Diplom entgegen nehmen. Anschliessend arbeitete ich 2 Jahre am Bezirksspital in Grosshöchstetten auf der chirurgischen Abteilung mit Angliederung eines Überwachungszimmers für frischoperierte Patienten.

1996 wechselte ich nach Burgdorf auf die Notaufnahme mit Ambulatorium. Dort durfte ich enorm viel lernen und erleben. Von Baby bis betagte Menschen, von Verbänden anlegen, Gipsen, Ambulanzbegleitung, Impfungen, Herzinfarkt, Sportverletzung, Zahnschmerzen bis zu einer Geburt im Korridor war alles vertreten. Während dieser Zeit besuchte ich diverse Weiterbildungen über Notfallmedizin und -massnahmen.

1998 wurde dem Notfall die Praxis eines Gastroenterologen, Dr. St. Bauer, angegliedert. Ich durfte  beim Aufbau der neuen Praxis mithelfen und die Vorbereitung, Betreuung und Nachsorge der Patienten übernehmen. Das Handling mit dem Instrumentarium, die diversen Untersuchungen, das Betreuen der ambulanten und stationären Patienten, einfach das gesamte Arbeitsfeld entsprach meinem Naturell. So leitete ich mit viel Begeisterung die Praxis während 3 ½ Jahren.

Im Sommer 2001 wurde ich glückliche Mami und verabschiedete mich vorübergehend aus dem Berufsalltag. Nach einer knapp einjährigen Pause wagte ich den Wiedereinstieg in den Pflegeberuf mit einem Teilzeitpensum in einem Alters- und Pflegeheim. Der Wunsch wieder in einer Praxis eines Magen-Darmspezialisten tätig zu sein war stets präsent.

Im März 2004 war es dann so weit! Ich begann mit 40% bei Dr. Gut zu arbeiten und darf nun schon auf 9 interessante Jahre zurückblicken. Ab Sommer 2013 werde ich mit 50% unseren Patienten mit Rat und Tat zur Seite stehen und versuchen, die Untersuchungen so angenehm als möglich zu gestalten. Jeder einzelne Patient/in ist mir in seiner Persönlichkeit wichtig und erhält meine volle Aufmerksamkeit!

Neben der Tätigkeit bei Dr. Gut habe ich während 7 Jahren, an 2 Tagen die Woche, mit viel Freude und Herzblut, mehrere Tageskinder, von Baby bis Teenager, betreut und versucht, ihnen Zeit zu schenken und viel Wertschätzung und Liebe mit auf ihren Lebensweg zu geben!